Kurzbeschreibung

Der ePension Fund Europe («Pensionsfonds») ist ein Europäischer Pensionsfonds in der Rechtsform einer ASSEP nach Luxemburgischem Recht vom 13. Juli 2005.

Angebot

  • Der Pensionsfonds bietet, der EU Richtlinie 2003/41 folgend, grenzüberschreitend einheitliche Lösungen im Bereich der betrieblichen Altersversorgung an.
  • Der Pensionsfonds ist für alle Arbeitgeber und deren Arbeitnehmer in der EU zugänglich und bietet im Rahmen der jeweiligen nationalen arbeits- und sozialrechtlichen Vorschriften eine einheitliche Versorgungslösung an.

Beaufsichtigung

Der laufende Betrieb des Pensionsfonds steht unter ständiger Aufsicht

  • der luxemburgischen Finanzbehörde (CSSF), sowie
  • der jeweiligen nationalen Finanzaufsicht im Land seiner Tätigkeit.

Versorgungsleistungen

Leistungsberechtigte Teilnehmer des Pensionsfonds haben auf Basis des zwischen dem Pensionsfonds und dem Arbeitgeber abgeschlossenen Versorgungsvertrages einen Anspruch auf Versorgungsleistungen. Der Pensionsfonds erbringt folgende Leistungen:.

  • Altersleistungen (Einmalzahlung und/oder lebenslange Rente)
  • Leistungen bei Invalidität/Berufsunfähigkeit (Rente und/oder Beitragsbefreiung)
  • Leistungen im Todesfall (Standard-Hinterbliebenenabsicherung und zusätzliches Todesfallkapital)

Versorgungsstruktur

  • Im Rahmen des Arbeitsverhältnisses kann der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Leistungen für das Alter, im Falle von Berufsunfähigkeit oder Tod zusagen – die sogenannte "Versorgungszusage". Sie ist die rechtliche Basis der betrieblichen Altersversorgung in einem Unternehmen.
  • Dazu schließt der Arbeitgeber einen Versorgungsvertrag mit dem Pensionsfonds ab. Die Finanzierung der Versorgungsleistungen kann durch den Arbeitgeber alleine, durch den Arbeitnehmer alleine oder durch beide gemeinsam erfolgen.
  • Sobald einer der versicherten Versorgungsfälle durch Erreichen des (vorzeitigen) Rentenalters, Berufsunfähigkeit oder Todesfall eintritt, erhält der Arbeitnehmer oder seine Hinterbliebenen direkt vom Pensionsfonds die zugesagten Versorgungsleistungen ausgezahlt.

Organisation

  • Umgesetzt werden können sowohl einzelne voneinander abgegrenzte Länderabteilungen als auch Abteilungen pro Unternehmen.
  • Abteilungen können unterschiedliche Pensionspläne für eine unbegrenzte Anzahl an Arbeitgebern abdecken oder für unterschiedliche Anlagestrategien verwendet werden.
  • Abteilungen sind hinsichtlich ihres Vermögens (Versorgungskapital) und ihrer Verbindlichkeiten (Pensionsverpflichtungen) voneinander abgegrenzt.

Organe

  • Verwaltungsrat (Geschäftsführung, Ernennung von Dienstleistern, Vertretung des Pensionsfonds)
  • Generalversammlung (Änderung der Statuten, Auflösung des Pensionsfonds, Ernennung von Verwaltungsräten)

Dokumentation

  • Statuten
  • Pensionsrichtlinie (Definition der Teilnehmer, Beitragszahler, Leistungsberechtigte, Anwartschaften, Leistungsberechtigten)
  • Technische Bestimmungen (Finanzierungsplan, Asset- und Liability Management, Technische Rückstellungen, Bewertungsregeln)
  • Anlagereglement (Investitions- Instrumente, -Limits, -Modelle)

Die Dienstleister des Pensionsfonds

Die Administratorin
Tellco Vorsorge AG (CH) sorgt für die technische und kaufmännische Verwaltung der betrieblichen Versorgung.

Die Vermögensverwalterin
Tellco Vorsorge AG (CH) sorgt als von der luxemburgischen Aufsicht authorisierte Vermögensverwalterin für die regelmässige Veranlagung der laufenden Beiträge.

Der Aktuar
AonHewitt (BE) ist als von der luxemburgischen Aufsicht authorisierter Liability Manager für die regelmässige Kontrolle sowie die Zertifizierung der aktuarischen Grundlagen und des Finanzierungsplanes zuständig.

Die Zentralverwaltung
VP Fund Solutions (LUX) sorgt für die gesetzlich vorgesehene Zentralverwaltung in Luxemburg. Zu den Aufgaben zählen insbesondere die Buchführung, die laufende Berichterstattung sowie die Vorbereitung des Jahresabschlusses.

Die Domizilstelle
VP Fund Solutions (LUX) ist für die Zurverfügungstellung des physischen Sitzes des Pensionsfonds zuständig.

Der Versicherer
Gothaer Lebensversicherung AG (DE) versichert die biometrischen Risiken im Zusammenhang mit der betrieblichen Versorgung (Beitragsbefreiung, Invalidität / Berufsunfähigkeit, Todesfall).

Der Wirtschaftsprüfer
EY (LUX) sorgt als unabhängiger Wirtschaftsprüfer für die gesetzlich vorgeschriebene Prüfung des Jahresabschlusses des Pensionsfonds.

Kontaktieren Sie uns

Michael Punzet
CEO
Hinterbergstrasse 11
CH-6330 Cham
Sven Boike Tänzer
Vertriebsleiter Deutschland
Lerchenkamp 52c
DE-31137 Hildesheim